Klimaschutz?! „Was erlauben CDU Lüdinghausen – Du spielen wie eine Flasche leeer!“

Gestern erst ist nach emotionaler Debatte der Antrag von Marie zum Klimanotstand abgeschmettert worden. Der weitergehende Antrag war anscheinend nach Bürgermeisters Ansicht der Vorschlag der Verwaltung, den Antrag abzulehnen. Wir sind direkt ins Fettnäpfchen gallopiert und haben zugestimmt – unter großem Gejohle in Reihen der CDU. Der Bürgermeister wollte nicht erneut abstimmen. Wir konnten nur kleinlaut zu Protokoll geben: Verwählt. Das war ‚underperformance‘ wie sie im Bilderbuch steht – wir entschuldigen uns hier an dieser Stelle bei der Antragstellerin.

So ist es manchmal in der Politik und das Kasperletheater, in dem die Verwaltung uns hier am Nasenring durch die Manege geführt hat ist nur erträglich, da es Politiker wie Gregor Schäfer (FDP) gibt, die für ein faires Miteinander eintreten. Dafür zollen wir großen Respekt (Überraschung: inhaltlich liegen wir nicht immer beieinander).

Die CDU Lüdinghausen ist natürlich auch in Sozialen Medien unterwegs. Sie hat es sich nicht nehmen lassen, nachzutreten mit der Behauptung, anders als die GRÜNEN seien sie der Meinung, nicht allein ‚engagierten Bürgern‘ das Thema Klimaschutz zu überlassen (siehe Bild). Das zu beurteilen überlassen wir jedem selbst.

Hier geht es zu dem offenen Brief, aus dem die CDU ihre steile Behauptung hervorgezaubert hat. 😉 Man muss schon suchen, welchen Satz sie verdreht hat.

Ein CDUler hat sich sogar verstiegen jemandem, der die CDU womöglich der Lüge bezichtigt hat, Konsequenzen anzudrohen. Na dann!

Wir hoffen auf eine bessere Zusammenarbeit im nächsten Jahr.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel